The American Führer, Bild 1 The American Führer, Bild 2 The American Führer, Bild 3 The American Führer, Bild 4 The American Führer, Bild 5 The American Führer, Bild 6 The American Führer, Bild 7 The American Führer, Bild 8 The American Führer, Bild 9 The American Führer, Bild 10

The American Führer

NDR, BR & FFF, 2022, 45 Minuten

Unglaublich, kaum bekannt, aber wahr: Die Geschichte des „American Führer“ Fritz Julius Kuhn. Ein deutscher Auswanderer, der sich in den Dreißigerjahren in Amerika als Hitlers Stellvertreter ausgibt und eine faschistische Gruppierung, den Amerikadeutschen Bund anführt. Seine Truppen marschieren in Uniform und mit Hakenkreuzfahnen durch amerikanische Städte, sie versammeln sich zu Tausenden. Das FBI unterschätzt Kuhn und selbst Hitler kann ihn nicht stoppen. Erst der deutschstämmige Undercover-Journalist John C. Metcalfe bringt ihn zu Fall. Seine Enthüllungen machen den Amerikanern klar: Ihr Land ist vom Faschismus bedroht! Nun nimmt das FBI den Kampf gegen den American Führer auf.

Kuhns ausgeprägte Propaganda-Arbeit und das überwältigende Presse-Echo sind ein Glücksfall für die Dokumentation „The American Führer“. Ein nahezu unbekannter Fundus an Filmen, Fotos und Aufzeichnungen wird erstmals veröffentlicht und zeigt in eindrucksvollen Bildern, in welchem Ausmaß der faschistische Amerikadeutsche Bund in Amerika agierte.

Sendetermine

In den Medien

Die Doku "The American Führer" erinnert klug und hintergründig an den deutsch-amerikanischen Nazi-Faschismus. [...] Die Doku montiert geschickt Original-Filmausschnitte, Historiker-Einordnung und Metcalfes Erzählungen zu einer kurzweiligen wie erhellenden Lehrstunde über vergessenen, kaum wahrgenommenen deutsch-amerikanischen Faschismus. [...] Durch reichliche, aber immer pointierte, nie ausschweifend eingestreute Statements von Historikern wie Cornelia Wilhelm von der LMU München oder dem amerikanischen Faschismus-Spezialisten Bradley W. Hart ermöglicht sie durchgehend eine horizonterweiternde Einordnung, um verstehen zu können, wie es überhaupt so weit kommen konnte, dass 1934 offiziell der "Gau Amerika" gegründet wurde.

Süddeutsche Zeitung 12.06.2022

Eher beiläufig verdeutlicht die sehenswert Dokumentation: Faschisten bekämpft man am besten mit demokratischen Mitteln.

Tagesspiegel 12.06.2022