Das große Geschäft mit dem Schnupfen

Helfen Medikamente wirklich?

SWR, 2016, 45 Minuten

Sie sind die Umsatzlokomotiven der Apotheken: Schnupfenhelfer, Hustensäfte, Mittelchen zur Immunstärkung oder Kombipräparate gegen alle Erkältungsbeschwerden auf einen Schlag. Rezeptfrei, oft begleitet von der Aura „natürlicher“ oder „pflanzlicher“ Therapie, griffbereit gleich im Regal hinter der Verkaufstheke.

Über 6 Milliarden Euro geben wir Deutschen im Jahr allein für rezeptfreie Medikamente aus, ein Viertel dieses Umsatzes entfällt auf Präparate gegen Erkältungskrankheiten, dazu kommt noch einmal fast die gleiche Summe für Nahrungsergänzungsmittel, die in Apotheken über den Tresen gehen. Tendenz steigend. Gemeinsam haben diese Mittel vor allem eines: im besten Fall sind sie einfach nur wirkungslos, im schlimmsten sogar schädlich.

Verschiedene Experten nehmen für uns die meistverkauften nicht verschreibungspflichtigen Erkältungsmedikamente unter die Lupe. Die Bilanz ist erschreckend: teure Medikamente, die nachweislich das, was sie auf der Packungsbeilage versprechen, nicht können. Wir testen mit versteckter Kamera die Beratung in Apotheken, prüfen im Labor einer Uniklinik die angeblich immunstärkende Wirkung von Vitaminkuren und erfahren im Hirnscanner, wie leicht wir uns über die tatsächliche Wirkung von Medikamenten täuschen lassen. Ein Blick hinter die Kulissen einer Branche, wo mit falschen Heilsversprechen, Placebo-Effekten und irreführender Werbung viel Geld verdient wird.

 

Mediathek:

http://www.ardmediathek.de/tv/betrifft-/Das-gro%C3%9Fe-Gesch%C3%A4ft-mit-dem-Schnupfen-H/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=1100786&documentId=39339976